22.5.
2011
Sonntag | 18:00 Uhr
Alfried Krupp Saal
Konzertende:

gegen 20:15 Uhr.

Abo 6

Preise (€): 15,- / 30,- / 35,- / 45,- / 50,- / 55,- zzgl. VVK-Gebühr.

 

Tschaikowski: Violinkonzert

Izabela Matula, Sopran
Ray Chen, Violine
Sinfonia Varsovia
Maxim Vengerov, Dirigent

Karol Szymanowski
Roxanas Arie aus der Oper “Król Roger” (König Roger), op. 46
Pjotr I. Tschaikowski
Konzert D-Dur für Violine und Orchester, op. 35
Pjotr I. Tschaikowski
Sinfonie Nr. 6 h-Moll, op. 74 “Pathétique”

Bitte beachten Sie: Aus gesundheitlichen Gründen sieht sich Renaud Capucon gezwungen, sämtliche Konzerte der aktuellen Tournee abzusagen. Wir bedanken uns herzlich bei Ray Chen, der das Konzert übernehmen wird. 2009, mit zwanzig Jahren, gewann er den Concours Reine Elisabeth in Brüssel, der als schwerster und wichtigster Geigenwettbewerb der Welt gilt. Der in Taiwan geborene Violinist gilt seither als Shootingstar.

Dass seine Musik nicht automatisch auf ungeteilten Beifall stieß, hatte Tschaikowski noch kurz vor seinem Tod erfahren müssen: Seiner sechsten Sinfonie, von der er als abschließendem Höhepunkt seines Schaffens zutiefst überzeugt war, war bei ihrer Uraufführung lediglich ein Achtungserfolg zuteil geworden. Erst bei einem zweiten Konzert nach dem Ableben ihres Schöpfers begann der Triumphzug der "Pathétique" durch die Musikgeschichte. Mittlerweile hat die Sinfonie jene große Publikumsgunst erfahren, die sich ihr Verfasser für sie gewünscht hat. Anderes ist auch für den Tschaikowski-Abend in der Philharmonie Essen kaum zu erwarten, den die Sinfonia Varsovia unter Maxim Vengerov gestaltet. Als weiteren Höhepunkt darf man sich auf das Violinkonzert mit Ray Chen als Solist freuen.

Impressum | AGB || facebook twitter

KULTURPARTNER
wdr3
 

TicketCenter

II. Hagen 2 , 45127 Essen
T 02 01 81 22-200
F 02 01 81 22-201
tickets@theater-essen.de
» mehr Infos