19.12.
2010
Sonntag | 17:00 Uhr
Alfried Krupp Saal
Konzertende:

gegen 19:00 Uhr.

Abo 2

Preise (€): 15,- / 20,- / 35,- / 50,- / 65,- / 75,- zzgl. VVK-Gebühr.

 

Gidon Kremer spielt Tschaikowski

Gidon Kremer, Violine
Russisches Nationalorchester
Mikhail Pletnev, Dirigent

Antonín Dvořák
Slawische Tänze Nr. 2, Nr. 4 und Nr. 8, op. 46
Pjotr I. Tschaikowski
Konzert D-Dur für Violine und Orchester, op. 35
Antonín Dvořák
Sinfonie Nr. 8 G-Dur, op. 88 “Die Englische”

Ganze vier Jahre dauerte es, bis Peter I. Tschaikowski sein eigenes Violinkonzert zum ersten Mal hörte. Und nicht nur das: In den ersten drei Jahren nach der Fertigstellung wurde das Werk überhaupt nicht aufgeführt. Keiner der damals lebenden Geigen-Virtuosen traute sich an das technisch hochanspruchsvolle Stück heran. Heute gehört das Violinkonzert zu Tschaikowskis populärsten Werken. Und die technischen Hürden meistern eine ganze Reihe großer Violinisten. Gidon Kremer gehört zweifelsohne dazu. Doch mit virtuoser Brillanz allein begnügt sich der gebürtige Rigaer nicht: Immer wieder versucht er bei seinen Auftritten, das Neue, das Überraschende in der Musik zu entdecken - selbst bei Werken, die zum Standardrepertoire der Konzerthäuser gehören.

sparkassen stiftung

Gefördert von der Philharmonie-Stiftung der Sparkasse Essen.

Impressum | AGB || facebook twitter

KULTURPARTNER
wdr3
 

TicketCenter

II. Hagen 2 , 45127 Essen
T 02 01 81 22-200
F 02 01 81 22-201
tickets@theater-essen.de
» mehr Infos