9.1.
2011
Sonntag | 17:00 Uhr
Alfried Krupp Saal
Konzertende:

gegen 19:45 Uhr.

Abo 8

Preise (€): 15,- / 30,- / 35,- / 48,- / 60,- / 65,- zzgl. VVK-Gebühr.

 

Ein Fest der Operette
"Gräfin Mariza"

Ingeborg Schöpf, Gräfin Mariza
Elmar Andree, Fürst Populescu
Frank Oberüber, Baron Kolomán Zsupán
Michael Heim, Graf Tassilo
Olivia Delauré, Lisa, Tassilos Schwester
Herbert G. Adami, Karl Stefan Liebenberg
Jutta Richter-Merz, Fürstin Bozena
Dietrich Seydlitz, Penizek, ihr Kammerdiener
Elke Kottmair, Manja, Zigeunerin
Christoph Simon, Berko, Zigeuner
Jochen Staudinger, Tschekko
Ballett der Staatsoperette Dresden
Chor der Staatsoperette Dresden
Orchester der Staatsoperette Dresden
Christian Garbosnik, Dirigent
Axel Köhler, Regie
Winfried Schneider, Choreographie
André Meyer, Dramaturgie

Emmerich Kálmán
“Gräfin Mariza” – Operette in drei Akten (halbszenische Aufführung)

Graf Tassilo hat seine Stellung und sein gesamtes Vermögen verloren. Und so begegnet ihm die Gräfin Mariza, auf deren Gütern er als Verwalter Zuflucht gefunden hat, zunächst mit wenig Respekt. Sie kann sich als attraktive und erfolgreiche Frau vor vielen (lästigen ...) Verehrern kaum retten und erkennt erst langsam, dass es der zwar arme, aber dennoch stolze Verwalter ist, den sie wirklich liebt. Walzer und Csárdás, Melancholie und Humor sowie temperamentvolle Tanzrhythmen charakterisieren die Musik Emmerich Kálmáns. Wie kein anderer Komponist verkörpert er in seinen erfolgreichen Operetten die österreichisch-ungarische Musiktradition. Mit der "Gräfin Mariza" ist eines der bis heute beliebtesten Werke des Komponisten zu erleben - aufgeführt von der großartigen Staatsoperette Dresden. Mit bekannten Melodien wie "Komm, Zigan, komm Zigan, spiel mir was vor!" oder witzigen Tanzduetten wie "Komm mit nach Varasdin" begeistert Kálmáns Musik auch heute noch ihr Publikum.

Impressum | AGB || facebook twitter

KULTURPARTNER
wdr3
 

TicketCenter

II. Hagen 2 , 45127 Essen
T 02 01 81 22-200
F 02 01 81 22-201
tickets@theater-essen.de
» mehr Infos