9.3.
2011
Mittwoch | 20:00 Uhr
Alfried Krupp Saal
Konzertende:

gegen 21:30 Uhr.

Preise (€): 10,- / 15,- / 20,- / 25,- / 30,- / 35,- zzgl. VVK-Gebühr.

 

Liszt: "Via Crucis"

GrauSchumacher Piano Duo
    Andreas Grau, Klavier
    Götz Schumacher, Klavier
ChorWerk Ruhr
Rupert Huber, Dirigent
sumnima.arts, Video

Franz Liszt
“Via Crucis” – Die 14 Kreuzwegstationen für Soli, Chor und Klavier zu vier Händen

Lebenswege gelangen immer wieder an Kreuzungspunkte. Heilige Zeichen erinnern daran, wie an die Leidenswege unserer Ahnen - und eröffnen den Blick auf eine Welt, die hinter den Dingen liegt. Franz Liszt, der gefeierte Tastenlöwe, sucht in seiner Kreuzwegsandacht nach einem einfachen, darum nicht weniger kunstvollen Ausdruck für das Passionsgeschehen am Karfreitag. Beseelt von der Suche nach einer neuen Kirchenmusik und geleitet von einer tiefen Frömmigkeit schuf Liszt in "Via Crucis" für Chor, Soli und zwei Klaviere ein nahezu asketisches Werk, das sich trotz seiner volkstümlichen Züge bis an die Grenzen der Tonalität vorwagt - berührende Demut statt parfümierten Karfreitagszaubers.
In einem live mit der Musik gemischten Video der Künstler sumnima.arts und Alexander Schmidt erfahren die Heiligen Zeichen des Kreuzwegs eine zeitgenössische Übersetzung. Der Film spürt der Bedeutung von "heiligen Zeichen" aus einer quasi-geschichtslosen Perspektive nach - und findet so zu einem neuen Gebrauch der archaischen Zeichen, die ein zeitgenössisches Gegenüber zu Liszts "Kreuzweg" bilden. Mit dem GrauSchumacher Piano Duo hat ChorWerk Ruhr eines der prominentesten deutschen Klavierduos als Begleitung gewonnen. Unter Leitung seines Chefdirigenten Rupert Huber stimmt das Vokalensemble mit seiner Interpretation von "Via Crucis" am Aschermittwoch auf die Fastenzeit ein.

Expedition Klassik:
20:00 Uhr "Die Kunst des Hörens" - Konzerteinführung durch Rupert Huber mit Chor
20:30 Uhr Konzert

Impressum | AGB || facebook twitter

KULTURPARTNER
wdr3
 

TicketCenter

II. Hagen 2 , 45127 Essen
T 02 01 81 22-200
F 02 01 81 22-201
tickets@theater-essen.de
» mehr Infos