28.6.
2013
Freitag | 20:00 Uhr
Alfried Krupp Saal
Veranstalter:

Essener Philharmoniker.

Konzertende:

gegen 22:00 Uhr.

Preise (€): 8,30 / 12,- / 16,- / 20,- / 24,- / 29,- / 34,- zzgl. 10% Systemgebühr.

 

11. Sinfoniekonzert der Essener Philharmoniker

Essener Philharmoniker
Reinhard Goebel, Dirigent

Johann Christian Bach
Ouvertüre und Suite aus der Tragédie lyrique “Amadis des Gaules”
Wolfgang Amadeus Mozart
Sinfonie Nr. 31 D-Dur, KV 297 “Pariser Sinfonie”
Joseph Haydn
Sinfonie Nr. 83 g-Moll, Hob. I:83 “La poule” (2. “Pariser Sinfonie”)
Luigi Cherubini
Chaconne für Orchester

Bei diesem allein der Musik der (Vor-)Klassik gewidmeten Abend steht Reinhard Goebel am Pult. Der Gründer und jahrzehntelange Leiter des Ensembles "Musica Antiqua Köln" ist heute ein allseits gefragter Vermittler historischer Aufführungspraxis für moderne Sinfonieorchester. "Mut zum Neuland" ist seine Devise, und so fordert er manche Rarität zu Tage, wie etwa die Tragédie lyrique "Amadis des Gaules" von Johann Christian Bach, dem jüngsten der Bach-Söhne, aus der er nun Ouvertüre und eine Suite aufführt. Das Bühnenopus wurde 1779 in Paris erstmals präsentiert, besitzt also wie die gespielten Sinfonien von Mozart und Haydn sowie nahezu das gesamte Oeuvre Luigi Cherubinis einen engen Bezug zur französischen Hauptstadt, damals eine Musikmetropole Europas.

Impressum | AGB || facebook twitter

KULTURPARTNER
wdr3
 

TicketCenter

II. Hagen 2 , 45127 Essen
T 02 01 81 22-200
F 02 01 81 22-201
tickets@theater-essen.de
» mehr Infos