2.7.
2012
Montag | 20:00 Uhr
Alfried Krupp Saal
Veranstalter:

Stiftung Klavier-Festival Ruhr.

Konzertende:

gegen 22:00 Uhr.

Preise (€): 10,- / 30,- / 50,- / 80,- / 100,- / 125,- inkl. Systemgebühr.

 

BITTE BEACHTEN: Julia Fischer springt für Anne-Sophie Mutter ein

Julia Fischer, Violine
Milana Chernyavska, Klavier

Wolfgang Amadeus Mozart
Sonate B-Dur für Klavier und Violine, KV 454
Franz Schubert
Rondo h-Moll für Violine und Klavier, D 895 “Rondeau brillant”
Claude Debussy
Sonate g-Moll für Violine und Klavier
Camille Saint-SaŽns
Sonate Nr. 1 d-Moll für Violine und Klavier, op. 75

BITTE BEACHTEN SIE: Anne-Sophie Mutter ist leider sehr kurzfristig erkrankt. Das Klavier-Festival Ruhr dankt Julia Fischer und Milana Chernyavska für ihre spontane Bereitschaft, das heutige Konzert zu retten. Der Veranstalter bittet das Publikum, für diese innerhalb weniger Stunden notwendig gewordene Änderung um Verständnis.

Julia Fischer gehört zu den führenden Geigensolisten weltweit und bringt ihre künstlerische Vielfältigkeit nicht nur als Geigerin, sondern auch als Pianistin, Kammermusikerin und Leiterin solch bedeutender Ensembles wie der Academy of St. Martin in the Fields zum Ausdruck. Mit gerade einmal vier Jahren begann für die 1983 in München geborene Tochter deutsch-slowakischer Eltern der künstlerische Weg und bereits im Alter von neun Jahren wurde sie als Jungstudentin von der renommierten Geigenprofessorin Ana Chumachenco unterrichtet. Seit der Saison 2011/2012 übernimmt sie deren Nachfolge und ist damit selbst Professorin an der Hochschule für Musik und Theater in München.

Ein Höhepunkt ihrer bisherigen Laufbahn war ihr "vorzügliches Philharmoniker-Debüt" (Salzburger Nachrichten) bei den Salzburger Osterfestspielen 2011 mit den Berliner Philharmonikern unter Sir Simon Rattle. Im August 2011 folgte ein Auftritt bei den Salzburger Festspielen mit dem Mozarteumorchester Salzburg.

Die ukrainische Pianistin Milana Chernyavska hat sich schon in jungen Jahren eine weltumspannende Karriere aufgebaut und musiziert regelmäßig mit den wichtigsten Instrumentalisten ihrer Generation zusammen. Ihre Kritiker überschlagen sich mit Lobpreisungen und selbst kein Geringerer als Alfred Brendel urteilte über sie mit den Worten "Um das Glück des Ganzen handelt es sich, wenn man Milana Chernyavska lausche".

BEREITS GEKAUFTE KARTEN BEHALTEN IHRELTIGKEIT.

Impressum | AGB || facebook twitter

KULTURPARTNER
wdr3
 

TicketCenter

II. Hagen 2 , 45127 Essen
T 02 01 81 22-200
F 02 01 81 22-201
tickets@theater-essen.de
» mehr Infos