14.5.
2011
Samstag | 20:00 Uhr
Alfried Krupp Saal

Einheitspreis (€): 3,- inkl. VVK-Gebühr.

 

Gustav Mahler zum 100. Todestag am 18. Mai 2011
Ein Gespräch mit Musik

"Meine Zeit wird kommen", meinte Gustav Mahler, von dessen Sinfonien bezeichnenderweise keine einzige zu seinen Lebzeiten an seiner Hauptwirkungsstätte Wien erklang. Ohnehin mutet es im Rückblick geradezu fantastisch an, daß der Sohn eines jüdischen Schnapshändlers aus Böhmen 1897 für 10 Jahre Hofoperndirektor in Wien wurde. Von dem Dirigenten Mahler muß eine große Faszination ausgegangen sein; von dem Komponisten offenbar weniger. So ist dieser Abschnitt 1897 bis 1907 an der Wiener Hofoper als "Ära Mahler" in die Operngeschichte eingegangen. Wohlgemerkt: die Ära eines Dirigenten - nicht die eines Komponisten. Wie verhält sich nun der Dirigent Mahler zu dem Komponisten Mahler? Warum hat der vielgerühmte Operndirigent nur Sinfonien und Lieder komponiert? Was passierte mit Mahlers Werk, nachdem er als sein bester Dirigent verstorben war? Welchen Einfluß hatten und haben Schallplatte und CD auf die Rezeption seines Werkes? Ist seine Zeit nun, ein Jahrhundert später, gekommen?

Diese Fragen stellen sich der Dirigent Markus Stenz (der gerade dabei ist, mit seinem Kölner Gürzenich-Orchester einen Mahler-Zyklus aufzunehmen), der Literatur- und Musikwissenschaftler sowie Mahler-Biograph Jens Malte Fischer, die FAZ-Redakteurin und WDR 3-"Klassik Forum"-Moderatorin Eleonore Büning, und der Intendant der Philharmonie Essen, Johannes Bultmann. Die Gesprächsleitung hat der WDR 3-Redakteur und -Moderator Hans Winking.

Das Gespräch gliedern werden drei Liedgruppen von Gustav Mahler mit der Sopranistin Ingrid Schmithüsen und dem Pianisten Thomas Palm.

Eine Kooperation der Philharmonie Essen mit WDR 3.

Veranstaltungsende gegen 21:15 Uhr.

wdr3

Die Veranstaltung wird aufgezeichnet und am Sonntag, dem 22. Mai 2011 um 20:05 Uhr im WDR 3 in der Sendung “WDR 3 Forum” ausgestrahlt.

Impressum | AGB || facebook twitter

KULTURPARTNER
wdr3
 

TicketCenter

II. Hagen 2 , 45127 Essen
T 02 01 81 22-200
F 02 01 81 22-201
tickets@theater-essen.de
» mehr Infos