4.5.
2012
Freitag | 20:00 Uhr
Alfried Krupp Saal
Konzertende:

gegen 21:45 Uhr.

11/12 Abo 5

Einheitspreis (€): 19,- zzgl. Systemgebühr.

 

Alte Musik bei Kerzenschein
"Armonico Tributo"

Cappella Coloniensis Consort
    Hiro Kurosaki, Violine
    Andrea Keller, Violine
    Stefan Schmidt, Viola
    Jane Oldham, Viola
    Antje Geusen, Violoncello
    Michael Neuhaus, Kontrabass
    Wiebke Weidanz, Cembalo

Heinrich Ignaz Franz von Biber
Sonate Nr. 1 h-Moll für zwei Violinen, zwei Violen und Basso continuo aus “Fidicinium Sacro-Profanum”
Heinrich Ignaz Franz von Biber
Sonate Nr. 2 F-Dur für zwei Violinen, zwei Violen und Basso continuo aus “Fidicinium Sacro-Profanum”
Heinrich Ignaz Franz von Biber
Sonate Nr. 6 a-Moll für zwei Violinen, zwei Violen und Basso continuo aus “Fidicinium Sacro-Profanum”
Georg Muffat
Sonate Nr. 1 D-Dur für zwei Violinen, zwei Violen und Basso continuo aus “Armonico Tributo”
Heinrich Ignaz Franz von Biber
Sonate Nr. 3 d-Moll für zwei Violinen, zwei Violen und Basso continuo aus “Fidicinium Sacro-Profanum”
Heinrich Ignaz Franz von Biber
Sonate Nr. 4 g-Moll für zwei Violinen, zwei Violen und Basso continuo aus “Fidicinium Sacro-Profanum”
Heinrich Ignaz Franz von Biber
Sonate Nr. 5 C-Dur für zwei Violinen, zwei Violen und Basso continuo aus “Fidicinium Sacro-Profanum”
Georg Muffat
Sonate Nr. 5 G-Dur für zwei Violinen, zwei Violen und Basso continuo aus “Armonico Tributo”

"Von allen Violinisten des letzten Jahrhunderts scheint Biber der beste gewesen zu sein, und seine Solopartien sind die schwierigsten und fantasiereichsten der gesamten Musik, die ich aus dieser Zeit kenne", schrieb der englische Musikhistoriker Charles Burney im 18. Jahrhundert über Heinrich Ignaz Franz von Biber (1644 - 1704). Mit dem "Fidicinium Sacro-Profanum" hinterließ der österreichische Geiger und Komponist eine wunderbare Sammlung von zwölf Sonaten. Sechs davon spielt eine kleine Formation der Cappella Coloniensis im anregenden Kerzenschein-Ambiente des Alfried Krupp Saals. Nur ein Jahr vor Bibers "Fidicinium" veröffentlichte der deutsche Komponist Georg Muffat (ca. 1653 - 1704) seine Sonatensammlung "Armonico Tributo", aus der an diesem Abend ebenfalls zwei Werke zur Aufführung gelangen.

Impressum | AGB || facebook twitter

KULTURPARTNER
wdr3
 

TicketCenter

II. Hagen 2 , 45127 Essen
T 02 01 81 22-200
F 02 01 81 22-201
tickets@theater-essen.de
» mehr Infos