3.6.
2013
Montag | 20:00 Uhr
Alfried Krupp Saal
Veranstalter:

Stiftung Klavier-Festival Ruhr.

Konzertende:

gegen 22:00 Uhr.

Preise (€) 10,- / 15,- / 25,- / 55,- / 75,- / 85,- inkl. Systemgebühr.

 

Krystian Zimerman

Krystian Zimerman, Klavier

Werke von Ludwig van Beethoven und Johannes Brahms
Das genaue Programm entnehmen Sie bitte der Tagespresse oder www.klavierfestival.de.

Kein Geiger, kein Cellist würde auf die Idee kommen, nicht mit seinem Instrument auf Konzertreisen zu gehen. Für Pianisten ist das immer noch eine seltene Ausnahme. Sie müssen meist mit dem Flügel vorlieb nehmen, der ihnen zur Verfügung gestellt wird. Krystian Zimerman hingegen begibt sich regelmäßig nur mit seinem eigenen Instrument auf Reisen. Weit mehr als 20 Klaviaturen, so erzählte er einmal in einem Interview, besitzt er - angepasst auf die jeweilige Musik, die er spielt. Auch mit der Planung seiner Konzertreisen ist er sehr penibel, denn verschiedene Säle vertragen sich im Verlauf einer Konzerttournee nicht unbedingt mit dem Instrument. Zimerman gilt als Perfektionist. Doch hinter dieser Sorgfalt und Akribie steckt auch der Wille, seinen eigenen Weg kompromisslos zu gehen. Konsequent ist er auch mit der Auswahl der Stücke, die er auf CD aufnimmt und nur knapp zehn Prozent seines Repertoires spielt er tatsachlich öffentlich. Aber mit dem was er spielt, verzaubert er das Publikum immer wieder neu. Ob Beethoven oder Brahms, der Pianist, der 1975 als jüngster Gewinner in die Geschichte des Warschauer Chopin-Klavierwettbewerbs einging, sucht stets die Balance zwischen Leidenschaft und Noblesse. Zimerman ist nicht Tastenakrobat, sondern ein Poet, der die Musik zum Klingen bringen will. "Spiel nicht Klavier", hat er einmal zu seinen Studenten gesagt: "Mich interessiert nicht, dass du Klavier spielst. Musik will ich hören."

Impressum | AGB || facebook twitter

KULTURPARTNER
wdr3
 

TicketCenter

II. Hagen 2 , 45127 Essen
T 02 01 81 22-200
F 02 01 81 22-201
tickets@theater-essen.de
» mehr Infos