20.11.
2011
Sonntag | 17:00 Uhr
Zeche Zollverein, Erich Brost-Pavillon
Konzertende:

gegen 19:00 Uhr.

Einheitspreis (€): 19,- zzgl. Systemgebühr.

 

Das Mannheimer Streichquartett auf Zollverein

Mannheimer Streichquartett
    Andreas Krecher, Violine
    Shinkyung Kim, Violine
    Niklas Schwarz, Viola
    Armin Fromm, Violoncello
Seul-Ki Ha, Viola

Wolfgang Amadeus Mozart
Fünf vierstimmige Fugen aus Johann Sebastian Bachs “Wohltemperiertem Klavier” für Streichquartett, KV 405
Franz Schubert
Streichquartett Nr. 14 d-Moll, D 810 “Der Tod und das Mädchen”
Wolfgang Amadeus Mozart
Streichquintett Nr. 4 g-Moll, KV 516

Ein im Wortsinn aussichtsreicher Ort ist der Erich Brost-Pavillon hoch oben auf dem Dach der alten Kohlenwäsche der Zeche Zollverein. In 38 Metern Höhe bietet sich dem Auge des Besuchers durch die verglasten Außenwände ein atemberaubender und einzigartiger Ausblick über das Ruhrgebiet. Wenn das Mannheimer Streichquartett in der nunmehr dritten Spielzeit dorthin bittet, treten einzigartige Einblicke in die Kammermusikliteratur hinzu. In ihrem ersten Konzert in dieser Saison, dem ein weiterer Auftritt im Juli folgen wird, widmen sich die Musiker einem der wohl prominentesten Beiträge zur Gattung: Franz Schuberts d-Moll-Streichquartett "Der Tod und das Mädchen", das seinen Namen dem gleichnamigen Klavierlied auf ein Gedicht von Matthias Claudius verdankt.

Impressum | AGB || facebook twitter

KULTURPARTNER
wdr3
 

TicketCenter

II. Hagen 2 , 45127 Essen
T 02 01 81 22-200
F 02 01 81 22-201
tickets@theater-essen.de
» mehr Infos