31.5.
2013
Freitag | 20:00 Uhr
Alfried Krupp Saal
Konzertende:

gegen 21:45 Uhr.

Preise (€): 20,- / 45,- / 70,- / 95,- / 120,- / 145,- zzgl. 10% Systemgebühr.

 

Cecilia Bartoli
"Mission"

Cecilia Bartoli, Mezzosopran
I Barocchisti
Diego Fasolis, Dirigent

Agostino Steffani
Ouvertüre zu “Henrico Leone” (1689)
Agostino Steffani
“Schiere invitte”
Arie des Alarico aus “Alarico il Baltha” (1687)
Agostino Steffani
“Sposa, mancar mi sento” – “Deh, non far colle tue lagrime”
Szene und Arie des Tassilone aus “Tassilone” (1709)
Agostino Steffani
“Non prendo consiglio”
Arie des Ermolao aus “La superbia d’Alessandro” (1690)
Agostino Steffani
Ouvertüre zu “La libertà contenta” (1695)
Agostino Steffani
“Amami, e vederai”
Aria der Niobe aus “Niobe, regina di Tebe” (1688)
Agostino Steffani
Ouvertüre zu “I trionfi del fato” (1695)
Agostino Steffani
“Sì, sì, riposa o caro” – “Palpitanti sfere belle”
Szene und Arie der Sabina aus “Alarico il Baltha” (1687)
Agostino Steffani
“Notte amica al cieco dio”
Arie der Alcibiade aus “La libertà contenta” (1693)
Agostino Steffani
“Più non v’ascondo”
Arie der Rotruda aus “Tassilone” (1709)
Agostino Steffani
“A facile vittoria”
Arie des Sigardo aus “Tassilone” (1709)
Agostino Steffani
Ouvertüre zu “Marco Aurelio” (1681)
Agostino Steffani
“Foschi crepuscoli”
Arie der Aspasia aus “La libertà contenta”
Agostino Steffani
“Luci ingrate”
Arie des Alessandro aus “La superbia d’Alessandro”
Agostino Steffani
“Morirò fra strazi e scempi”
Arie des Henrico aus “Henrico Leone”
Agostino Steffani
“Dal tuo labbro amor v’invita”
Arie des Tassilone aus “Tassilone”
Agostino Steffani
“Entrée pour les ombres”
Tanz aus dem Finale des Ersten Aktes aus “I trionfi del fato”
Agostino Steffani
“Ove son?” – “Dal mio petto”
Szene und Arie der Anfione aus “Niobe, regina di Tebe”
Agostino Steffani
“Aires pour les nymphes de la rivière”
aus “La lotta d’Hercole con Acheloo” (1689)
Agostino Steffani
“Dell’alma stanca” – “Sfere amiche”
Szene und Arie der Anfione aus “Niobe, regina di Tebe”
Agostino Steffani
“Mie fide schiere, all’armi” aus “I trionfi del fato”
Agostino Steffani
“Suoni, tuoni, il suolo scuota”
Arie der Erta aus “Arminio” (1707)

"Mission"
Arien aus Opern von Agostino Steffani (1654-1728)

An Cecilia Bartolis Auftritt im November 2010 dürften sich die meisten Besucher in der restlos ausverkauften Philharmonie immer wieder gerne erinnern. Für ihr spektakuläres Programm "Sacrificium" erhielt sie kurze Zeit später sogar einen Grammy. Umso größer wird die Freude sein, dass die "erfolgreichste Mezzosopranistin unserer Zeit" (FAZ) in dieser Spielzeit nach Essen zurückkehrt, diesmal mit ihrem neuen Programm "Mission". Cecilia Bartoli weiß, wie man ein Publikum fesselt und verzaubert. Ihre Stimme ist ein Wunderwerk aus technischer Perfektion und atemberaubender Ausstrahlung. Hinzu kommt eine einzigartige Bühnenpräsenz. Eine ganz neue Aufgabe hat die engagierte Sängerin übrigens erst kürzlich übernommen: Von 2012 an ist Cecilia Bartoli künstlerische Leiterin der Salzburger Pfingstfestspiele.

Impressum | AGB || facebook twitter

KULTURPARTNER
wdr3
 

TicketCenter

II. Hagen 2 , 45127 Essen
T 02 01 81 22-200
F 02 01 81 22-201
tickets@theater-essen.de
» mehr Infos