24.3.
2013
Sonntag | 11:00 Uhr
Alfried Krupp Saal
Konzertende:

gegen 12:15 Uhr.

12/13 Abo 7

Einheitspreis (€): 16,- zzgl. 10% Systemgebühr.

 

Essener Jugendstil
Polina Leschenko

Polina Leschenko, Klavier

Johann Sebastian Bach, Ferruccio Busoni
Chaconne d-Moll aus der Partita Nr. 2 für Violine solo, BWV 1004 (Transkription)
Johann Sebastian Bach/Samuel Feinberg
Largo a-Moll aus der Triosonate Nr. 5 C-Dur, BWV 529 (Transkription)
Franz Liszt
Etüde Nr. 6 a-Moll aus “Grandes Études de Paganini”, S 141
Franz Liszt
Sonate h-Moll, S 178

Polina Leschenko ist eine starke Liszt-Interpretin. Das hat sie spätestens 2007 mit der CD "Liszt Recital" eindrucksvoll bewiesen. Das Musikmagazin "Fono Forum" lobte ihr "spontanursprüngliches und fantasievoll-verwegenes Klavierspiel" und befand: "Da spricht sich ein gewaltiges Naturtalent fesselnd aus." Für die gefeierte Aufnahme hatte sie unter anderem die h-Moll-Sonate ausgewählt, was angesichts ihrer noch jungen Jahre als durchaus mutig bezeichnet werden darf. Das Werk zählt zu den technisch anspruchsvollsten Klavierwerken der Romantik. Dieses Selbstbewusstsein rührt gewiss auch daher, dass die große Martha Argerich die junge Pianistin einst unter ihre Fittiche genommen hat. Seit ihrem ersten Auftritt beim "Progetto Martha Argerich" im Jahr 2002 führen Recitals die Russin in die ersten Konzerthäuser der Welt.

Im Anschluss findet ein Künstler-Gespräch im Foyer statt.

Impressum | AGB || facebook twitter

KULTURPARTNER
wdr3
 

TicketCenter

II. Hagen 2 , 45127 Essen
T 02 01 81 22-200
F 02 01 81 22-201
tickets@theater-essen.de
» mehr Infos