22.2.
2013
Freitag | 20:00 Uhr
Alfried Krupp Saal
Konzertende:

gegen 22:00 Uhr.

12/13 Abo 4

Einheitspreis (€): 19,- zzgl. 10% Systemgebühr.

 

Liederabend Marlis Petersen

Marlis Petersen, Sopran
Jendrik Springer, Klavier

Franz Schubert
“Suleika I”, op. 14 Nr. 1, D 720
Felix Mendelssohn Bartholdy
“Die Liebende schreibt”, op. 86 Nr. 3
Fanny Hensel
“Suleika”, H 306
Richard Wagner
“Gretchen am Spinnrade”, op. 5 Nr. 6
Ludwig van Beethoven
“Wonne der Wehmut”, op. 83 Nr. 1
Hans Sommer
“Ach neige, du Schmerzensreiche”
Nikolaj Medtner
“Vor Gericht”, Ballade, op. 15 Nr. 6
Hans Sommer
“Wanderers Nachtlied”
Hanns Eisler
“Goethe-Fragment”
Max Bruch
“Morgenlied”, op. 97 Nr. 4
Ernst Krenek
“Monolog der Stella” – Konzert-Arie, op. 57
Alphons Diepenbrock
“Mignon”
Pjotr I. Tschaikowski
“Lied der Mignon”, op. 6 Nr. 6
Hugo Wolf
“Philine”
Hugo Wolf
“Mignon I”
Robert Schumann
“So lasst mich scheinen”, op. 98a Nr. 9
Walter Braunfels
“Die Trommel gerühret”, op. 29 Nr. 2
Franz Liszt
“Freudvoll und leidvoll”, S 280
Nikolaj Medtner
“Wandrers Nachtlied II”, op. 6 Nr. 1
Hermann Reutter
“Es ist gut”, op. 73 Nr. 2
Manfred Trojahn
“Helena”
Walter Braunfels
“Rastlose Liebe”, op. 4 Nr. 5

"Das Ewig-Weibliche zieht uns hinan": So beschloss Johann Wolfgang von Goethe seine "Faust"-Tragödie. Diesen berühmten Worten entspringt das Motto, unter dem sich die Sopranistin Marlis Petersen und ihr Klavierbegleiter Jendrik Springer zentralen Frauengestalten des Dichterfürsten widmen. In ihrem wie immer klug konzipierten Liederabend treffen Suleika aus dem "West-östlichen Divan", Klärchen aus "Egmont", Gretchen und Helena aus "Faust", Stella, Mignon und Philine aus "Wilhelm Meister" aufeinander. Das enorme musikalische Spektrum umfasst Kompositionen von achtzehn Tonkünstlern aus nahezu zwei Jahrhunderten. Brilliert Marlis Petersen auf der Opernbühne als Händels "Alcina" und Bergs "Lulu", als Verdis Violetta ("La Traviata") und Reimanns "Medea", so vermag sie auf dem Konzertpodium den Bogen ihrer Interpretationskunst von Franz Schubert bis Manfred Trojahn zu spannen.

Impressum | AGB || facebook twitter

KULTURPARTNER
wdr3
 

TicketCenter

II. Hagen 2 , 45127 Essen
T 02 01 81 22-200
F 02 01 81 22-201
tickets@theater-essen.de
» mehr Infos