22.11.
2012
Donnerstag | 19:30 Uhr
Alfried Krupp Saal
Konzertende:

gegen 22:00 Uhr.

Einheitspreis (€): 16,- zzgl. 10% Systemgebühr. (Festivalpass ausverkauft)

 

"NOW!"
zurücknachvorn: Folkwang Symphony

Angelika Luz, Sopran
Jan-Filip Tupa, Violoncello
Denise Wambsganß, Mandoline
Bernhard Wambach, Klavier
Folkwang Symphony
Johannes Kalitzke, Dirigent
Dirk Reith, Klangregie
Eva Fodor, Assistenz bei der Einstudierung

Bernd Alois Zimmermann
“Concerto pour violoncelle et orchestre en forme de ‘pas de trois’”
Jagyeong Ryu
“Fadenlicht” für Ensemble und 4-Kanal-Tape
Luigi Nono
“Como una ola de fuerza y luz” für Sopran, Klavier, Orchester und Magnetband

Schon allein durch die ungewöhnliche Besetzung verleiht Bernd Alois Zimmermann seinem Cellokonzert einen besonderen Reiz: Neben klassischen Orchesterinstrumenten verlangt der Komponist unter anderem eine Mandoline, eine elektrische Gitarre, ein Zimbal, eine Glasharfe und einen elektrischen Kontrabass. Mit einem leichten Augenzwinkern bemerkt er gleichwohl: "Berufsfremde Leistungen werden von den Musikern nicht verlangt, dieselben brauchen nur ihre Instrumente zu handhaben - das allerdings virtuosissimo." Zimmermann setzt mit seinem letzten von insgesamt sieben Solokonzerten noch einmal einen bemerkenswerten Akzent: Das 1968 in Straßburg uraufgeführte Werk ist gleichzeitig Instrumentalkonzert und Ballettmusik, worauf der Titel "pas de trois" verweist.

Expedition Klassik:
19:30 Uhr "Die Kunst des Hörens" - Konzerteinführung durch Johannes Kalitzke mit Orchester
20:00 Uhr Konzert

kunststiftung-nrw

Gefördert von der Kunststiftung NRW.

Impressum | AGB || facebook twitter

KULTURPARTNER
wdr3
 

TicketCenter

II. Hagen 2 , 45127 Essen
T 02 01 81 22-200
F 02 01 81 22-201
tickets@theater-essen.de
» mehr Infos