14.4.
2013
Sonntag | 11:00 Uhr
Alfried Krupp Saal
Konzertende:

gegen 12:30 Uhr.

Einheitspreis (€): 16,- zzgl. 10% Systemgebühr.

 

TRISTAN-Akkord
Essener Jugendstil
Liszt & Skrjabin

Evgeni Bozhanov, Klavier

Franz Liszt
“Les jeux d’eaux á la Villa d’Este” aus “Années de pèlerinage – Troisième année”, S 163
Franz Liszt
“Après une Lecture de Dante. Fantasia quasi sonata” aus “Années de pèlerinage – Deuxième année: Italie”, S 161
Franz Liszt
“Schlaflos! Frage und Antwort”, S 203
Franz Liszt
“Bagatelle sans tonalité”, S 216a
Franz Liszt
“Am Grabe Richard Wagners”, S 202
Franz Liszt
“La lugubre gondola” Nr. 2, S 200
Franz Liszt
“Valse oubliée” Nr. 2 As-Dur, S 215
Alexander Skrjabin
Valse As-Dur, op. 38
Alexander Skrjabin
“Vers la flamme”, op. 72
Franz Liszt
“Mephisto-Walzer” Nr. 1 A-Dur – “Der Tanz in der Dorfschenke”, S 110 Nr. 2

Das Spätwerk von Franz Liszt ist ungeheuer modern. Mehr noch: Bei genauerer Betrachtung war erst eine fünfzig Jahre jüngere Komponistengeneration dazu ausersehen, über seine Errungenschaften auf dem Gebiet der Harmonik hinauszugehen. Liszts Experimente in diese Richtung zeichnet Evgeni Bozhanov im Rahmen der Themenreihe "TRISTAN-Akkord" anhand ausgewählter Kompositionen nach, darunter die "Bagatelle ohne Tonart", die mit ihrer kühnen Anhäufung von Tritonus-Klängen und alterierten Akkorden eine sehr verschwommene Tonalität hervorruft, ohne sie jedoch ganz aufzugeben. Der junge, gefeierte Klaviervirtuose Evgeni Bozhanov gibt mit dieser Matinee sein Essener Debüt.

Im Anschluss findet ein Künstler-Gespräch im Foyer statt.

Impressum | AGB || facebook twitter

KULTURPARTNER
wdr3
 

TicketCenter

II. Hagen 2 , 45127 Essen
T 02 01 81 22-200
F 02 01 81 22-201
tickets@theater-essen.de
» mehr Infos