26.10.
2013
Samstag | 15:30 Uhr
Alfried Krupp Saal
Veranstalter:

Philharmonie Essen in Kooperation mit der Folkwang Universität der Künste.

Konzertende:

gegen 18:00 Uhr.

Preise (€): 16,- zzgl. 10% Systemgebühr.
Der Festivalpass “NOW!” ist ausverkauft. Der Festivalpass gilt nicht für die Veranstaltung “C3 – Club Nacht”.

 

"NOW!" sound surround
Hybride Musik für Mensch und Maschine

Katia Guedes, Stimme
Lesley Olson, Flöte
Alexandre Babel, Schlagzeug
Kammerensemble Neue Musik Berlin
Titus Engel, Dirigent
Dirk Reith, Klangregie
Thomas Neuhaus, Klangregie
Günter Steinke, Klangregie
Masahiro Miwa, Klangregie
Roland Pfrengle, Klangregie
Michael Schlappa, Bildregie

Dirk Reith / Thomas Neuhaus / Günter Steinke
“Essener Trilogie” für Sound Box, StringThing, Talking Machine, 24 Piece Percussion, Installation, Schlagzeug, Ensemble, Modulatoren und elektronische Klangerzeuger (Uraufführung)
Tom Johnson
“Two pieces for the 24 Piece Percussion Installation”
Masahiro Miwa
“hitonokiesari (people vanish)” für Singing Machine, Ein Ton und neun Musiker (Uraufführung)
Schaun Tozer
“All Change” für Flöte und Flute Playing Machine
Roland Pfrengle
“Projektionen – Technologie und Empfindung” für Talking Machine, StringThing, 24 Piece Percussion Installation, Stimme, Flöte, Perkussion, Ensemble und Live-Elektronik (Uraufführung)

Der Engländer Martin Riches ist ein etwas anderer Musikinstrumentenbauer. Denn seine Erfindungen sind kinetische Objekte und surreale Klangskulpturen. So ist etwa seine vollautomatische "Flute Playing Machine" stolze 1,50 Meter groß. Und bei der "24 Piece Percussion Installation" werden 24 Klangstäbe computergesteuert von Holzschlägeln angeschlagen. Im Rahmen des "Maschinenprojekts" sind einige von Riches′ Musikautomaten in den Kompositionen von Schaun Tozer (Kanada), Tom Johnson (USA) und Masahiro Miwa (Japan) zu bestaunen. Und speziell für das Stück von Miwa hat Riches eine "Singing Machine" konstruiert, mit der er über Computer den menschlichen Stimm- und Singapparat nachempfindet. Weitere Musikmaschinen kommen auch bei der "Essener Trilogie" zum Einsatz, die gemeinsam von drei Essener Folkwang-Professoren uraufgeführt wird.

15:30 Uhr "Die Kunst des Hörens" - Konzerteinführung durch Thomas Neuhaus, Dirk Reith und Günter Steinke mit Ensemble
16:00 Uhr Konzert

Gefördert von der Kulturstiftung des Bundes.

Impressum | AGB || facebook twitter

KULTURPARTNER
wdr3
 

TicketCenter

II. Hagen 2 , 45127 Essen
T 02 01 81 22-200
F 02 01 81 22-201
tickets@theater-essen.de
» mehr Infos