26.2.
2015
Donnerstag | 20:00 Uhr
Alfried Krupp Saal
Veranstalter:

Essener Philharmoniker.

Konzertende:

gegen 22:45 Uhr.

Preise (€): 13,- / 17,- / 21,- / 25,- / 30,- / 35,- zzgl. 10% Systemgebühr.

 

7. Sinfoniekonzert der Essener Philharmoniker
christlich?

Sandra Janusaite, Sopran
Michaela Selinger, Mezzosopran
Ieva Prudnikovaite, Alt
Jeffrey Dowd, Tenor
Heiko Trinsinger, Bariton
Almas Svilpa, Bass
Opernchor des Aalto-Theaters
Philharmonischer Chor Essen
Alexander Eberle, Choreinstudierung
Essener Philharmoniker
Tomás Netopil, Dirigent

Franz Liszt
“Christus” – Oratorium für Soli, Chor und großes Orchester, S 3

"Mein Hang zum Katholizismus rührt von meiner Kindheit her und ist ein bleibendes und mich beherrschendes Gefühl geworden", so Liszt in einem Brief. Und dennoch ist Liszts "Christus" alles andere als katholisch, für Liturgisches kaum zu gebrauchen, ja das Werk hat selbst "vom Oratorium nur den Namen, [ist] von halb Palestrina-, halb Wagner?schem Charakter" (so ein zeitgenössischer Kritiker). Das zwischen 1859 und 1873 hochsymbolisch zwischen den biographischen Zentren Liszts Weimar und Rom entstandene Werk spiegelt nicht nur das Ringen des Komponisten um eine Erneuerung der abendländischen Kirchenmusik wider, sondern es ist auch Ausdruck seiner umfassenden musikalischen Bildung und seiner kosmopolitischen Menschenliebe, die die Grenzen von klerikaler Autorität und Dogmatik mit den Mitteln der Kunst zu sprengen versucht. Musik - und vor allem auch Kirchenmusik - ist Teil und Sprache unserer abendländisch-humanistischen Kultur.

Impressum | AGB || facebook twitter

KULTURPARTNER
wdr3
 

TicketCenter

II. Hagen 2 , 45127 Essen
T 02 01 81 22-200
F 02 01 81 22-201
tickets@theater-essen.de
» mehr Infos