12.6.
2015
Freitag | 20:00 Uhr
Alfried Krupp Saal
Veranstalter:

Essener Philharmoniker.

Konzertende:

gegen 22:00 Uhr.

Preise (€): 13,- / 17,- / 21,- / 25,- / 30,- / 35,- zzgl. 10% Systemgebühr.

 

11. Sinfoniekonzert der Essener Philharmoniker
erzählerisch ...

Josef Spacek, Violine
Essener Philharmoniker
Tomás Netopil, Dirigent
Stefan Diekmann, Rezitation

Antonín Dvorák
“Vodník” (Der Wassermann) – Sinfonische Dichtung, op. 107
Josef Suk
Fantasie g-Moll für Violine und Orchester, op. 24
Antonín Dvorák
“Mazurek” e-Moll für Violine und Orchester, op. 49
Antonín Dvorák
“Zlatý kolovrat” (Das goldene Spinnrad) – Sinfonische Dichtung, op. 109

Die Familien- und Kompositionsbande zwischen Suk und Dvorák sind eng gestrickt: Aus einem Schüler-Lehrerverhältnis am Prager Konservatorium entwickelt sich bald Freundschaft und mit der Hochzeit zwischen Suk und Dvoráks Tochter Otylka schließlich Verwandtschaft. Die musikalische Patenschaft zeigt sich vor allem in Suks Frühwerk, klingt aber auch in der subtil-virtuosen Violin-Fantasie aus späteren Jahren nach. Mit den volkstümlichen Klängen der tschechischen Mazurka steht Suks Fantasie ein Werk seines Lehrmeisters gegenüber, das in der Kombination von folkloristischer, klassischer und romantischer Stilistik dessen musikalische Identität widerspiegelt.

Gerahmt wird der slawische Abend von Sinfonischen Dichtungen aus dem Reich der Schauermärchen, in denen Dvorák düstere Erzählungen über Liebe, Eifersucht und Mord in faszinierenden Tonzauber hüllt. Ein musiktheatrales Pendant zu diesem Sinfoniekonzert findet sich in Dvoráks Oper "Rusalka", die parallel dazu am Aalto-Theater gezeigt wird.

Impressum | AGB || facebook twitter

KULTURPARTNER
wdr3
 

TicketCenter

II. Hagen 2 , 45127 Essen
T 02 01 81 22-200
F 02 01 81 22-201
tickets@theater-essen.de
» mehr Infos