26.1.
2014
Sonntag | 17:00 Uhr
Alfried Krupp Saal
Konzertende:

gegen 19:00 Uhr.

13/14 Abo 09 Sonntagsabo

Preise (€): 15,- / 30,- / 35,- / 48,- / 60,- / 65,- zzgl. 10% Systemgebühr.

 

Große Stimmen
Operngala Olga Peretyatko

Olga Peretyatko, Sopran
Münchner Symphoniker
Ola Rudner, Dirigent

Gioacchino Rossini
Ouvertüre zu “La gazza ladra”
Gioacchino Rossini
“Bel raggio lusinghier”
Kavatine der Semiramide aus “Semiramide”
Gioacchino Rossini
Ouvertüre zu “Tancredi”
Gioacchino Rossini
“Ed’Imene intorno all’ara”
Cabaletta der Cerere aus “Le nozze di Teti e di Peleo”
Wolfgang Amadeus Mozart
“Crudele … non mi dir”
Arie der Donna Anna aus “Don Giovanni”
Gaetano Donizetti
Ouvertüre zu “Don Pasquale”
Vincenzo Bellini
“Qui la voce … Vien diletto”
Arie der Elvira aus “I Puritani”
Michail Glinka
Ouvertüre zu “Ruslan und Ludmilla”
Nikolai Rimski-Korsakow
“Ivan Sergeich”
Arie der Marfa aus “Die Zarenbraut”
Jules Massenet
Méditation aus “Thaïs”
Charles Gounod
“O légère hirondelle”
Arie der Mireille aus “Mireille”
Georges Bizet
“Ouvre ton coeur” aus “Vasco da Gama”
Giuseppe Verdi
Ouvertüre zu “Oberto”
Luigi Arditi
“Il bacio” (Der Kuss) – Koloraturwalzer

Vor Kurzem wurde sie noch als aufgehender Stern am Opernhimmel gefeiert, nun strahlt sie bereits unauslöschlich an seinem Firmament: Olga Peretyatko, im russischen St. Petersburg geboren und in Berlin zur Weltklassesopranistin ausgebildet, hat in kürzester Zeit das Publikum an den ersten Opern- und Konzerthäusern der Welt erobert. Im Sommer 2013 gab sie an der Seite von Rolando Villazón in Mozarts "Lucio Silla" ihr Debüt bei den Salzburger Festspielen. Mit Nikolai Rimski-Korsakows Oper "Die Zarenbraut" wird sie im kommenden Frühjahr an der Mailänder Scala und an der Metropolitan Opera in New York gastieren. Die gefühlvolle Arie der Marfa aus dieser Oper wird auch in Olga Peretyatkos Essener Recital zu hören sein. Dazu garantieren Werke des französischen Romantikers Charles Gounod und des italienischen Belcantokomponisten Gioacchino Rossini glanzvolle Koloraturen. Und in der Musik Giuseppe Verdis vermag sie tief die Charaktere seiner Protagonistinnen auszuloten.

kulturstiftung-essen

Gefördert von der Kulturstiftung Essen.

Impressum | AGB || facebook twitter

KULTURPARTNER
wdr3
 

TicketCenter

II. Hagen 2 , 45127 Essen
T 02 01 81 22-200
F 02 01 81 22-201
tickets@theater-essen.de
» mehr Infos