17.11.
2013
Sonntag | 16:30 Uhr
Alfried Krupp Saal
Konzertende:

gegen 18:45 Uhr.

Einheitspreis (€): 16,- zzgl. 10% Systemgebühr.
Der Festivalpass “NOW!” ist ausverkauft. Der Festivalpass gilt nicht für die Veranstaltung “C3 – Club Nacht”.

 

"NOW!" sound surround
Xenakis

MP6 multipercussion ensemble
Duisburger Philharmoniker
Rüdiger Bohn, Dirigent

Iannis Xenakis
“Terretektorh” für im Publikum verteiltes Orchester von 88 Instrumentalisten
Iannis Xenakis
“Persephassa” für sechs Perkussionisten
Witold Lutoslawski
“Livre pour orchestre”
Iannis Xenakis
“Nomos gamma” für im Publikum verteiltes Orchester von 98 Instrumentalisten

Von Schopenhauer stammt das geflügelte Wort, dass Architektur "gefrorene Musik" sei. Umgekehrt war Iannis Xenakis stets der Überzeugung, dass Musik verflüssigte Architektur ist. Seine Raumklang-Kompositionen sind daher nicht nur akustische, sondern auch visuelle Visionen. So verteilte der ehemalige Mitarbeiter von Jahrhundertarchitekt Le Corbusier in seinen Orchester-Werken wie auch in Stücken für Schlagzeug-Ensemble unzählige Klangstationen im Konzertsaal. Mit "Polytop" (poly = viel und topos = Platz) hat der griechisch-französische Komponist seine "Raumsymphonik" bezeichnet, bei der laut Xenakis "der Hörer in den Kreis der Töne gezogen werden muss". Um drei seiner bedeutendsten Kompositionen in ein wahrhaft dreidimensionales Sinnen-Erlebnis zu verwandeln, wird der Innenraum der Philharmonie auch über eine besondere Bestuhlung neu zu erleben sein.

16:30 Uhr "Die Kunst des Hörens" - Konzerteinführung durch Rüdiger Bohn mit Orchester
17:00 Uhr Konzert

kunststiftung-nrw

Gefördert von der Kunststiftung NRW.

Impressum | AGB || facebook twitter

KULTURPARTNER
wdr3
 

TicketCenter

II. Hagen 2 , 45127 Essen
T 02 01 81 22-200
F 02 01 81 22-201
tickets@theater-essen.de
» mehr Infos