22.4.
2016
Freitag | 20:00 Uhr
Alfried Krupp Saal
Veranstalter:

Essener Philharmoniker.

Konzertende:

gegen 21:45 Uhr.

Preise (€): 12,- / 15,- / 19,- / 23,- / 27,- / 32,- / 37,- zzgl. 10% Systemgebühr.

 

9. Sinfoniekonzert der Essener Philharmoniker
Schubert 6

Pietro De Maria, Klavier
Essener Philharmoniker
Michele Mariotti, Dirigent

Johannes Brahms
Variationen für Orchester über ein Thema von Joseph Haydn, op. 56a
Frédéric Chopin
Konzert Nr. 2 f-Moll für Klavier und Orchester, op. 21
Franz Schubert
Sinfonie Nr. 6 C-Dur, D 589

Plagiat? Mitnichten! Rückgriffe auf fremde Kompositionen sind vielmehr Huldigung und Verbeugung vor einem bewunderten Vorgänger und Berufskollegen - und werden gar nicht einmal selten mit einem Schuss Frechheit oder Ironie serviert. So bekennt sich Franz Schubert im letzten Satz seiner 6. Sinfonie in C-Dur (seiner "kleinen in C-Dur") ganz unverhohlen zu seiner großen Liebe zu dem "außerordentlichen Genie" Gioacchino Rossini. Und Johannes Brahms wiederum - der später Schuberts Sinfonie für ihren Erstdruck redigieren sollte - greift in seinen Variationen zurück auf die Wiener Klassik, die nun in ganz romantischem Klanggepränge daherkommt. Da tut es dem Werk überhaupt keinen Abbruch, dass das verwendete Motiv gar nicht von Joseph Haydn stammt, wie später herausgefunden wurde. In höchst klassischer Form gehalten ist schließlich auch Chopins 2. Klavierkonzert, das sich aber zudem ganz klar am virtuosen "stile brillante" orientiert - und ebenso wie Schuberts Sinfonie auf Formen von Gioacchino Rossini zurückgreift.

Impressum | AGB || facebook twitter

KULTURPARTNER
wdr3
 

TicketCenter

II. Hagen 2 , 45127 Essen
T 02 01 81 22-200
F 02 01 81 22-201
tickets@theater-essen.de
» mehr Infos