22.3.
2014
Samstag | 20:00 Uhr
Alfried Krupp Saal
Konzertende:

gegen 22:00 Uhr.

13/14 Abo 07 Kammermusik

Einheitspreis (€): 25,- zzgl. 10% Systemgebühr.

 

delian::quartett

delian::quartett
    Adrian Pinzaru, Violine
    Andreas Moscho, Violine
    Aida-Carmen Soanea, Viola
    Romain Garioud, Violoncello
Sergei Nakariakov, Trompete
Anatol Ugorski, Klavier

Johann Sebastian Bach
“Die Kunst der Fuge”, BWV 1080 (Streichquartettfassung) (Auszüge)
Contrapunctus Nr. 1, Nr. 4, Nr. 9 und Nr. 18
Dmitri Schostakowitsch
24 Präludien und Fugen, op. 87
Präludium und Fuge Nr. 1 C-Dur
Präludium und Fuge Nr. 19 Es-Dur
Präludium und Fuge Nr. 24 d-Moll

Dmitri Schostakowitsch
Suite zum Film “Podrugi” (Freundinnen) für Streichquartett, Klavier und Trompete, op. 41a
Dmitri Schostakowitsch
Klavierquintett g-Moll, op. 57

19:00 Uhr Konzerteinführung durch Schostakowitsch-Biografin Elizabeth Wilson im RWE Pavillon (in englischer Sprache)
20:00 Uhr Konzert im Alfried Krupp Saal

Die griechischen Mythen erzählen, dass Apollon, der Gott der Musen, in Delos geboren und deshalb Delian genannt wurde. Unter diesem Namen firmiert er auch als "Schirmherr" des 2007 gegründeten delian::quartetts, das sich mittlerweile in die erste Reihe der Kammermusikensembles gespielt hat und durch eine außergewöhnliche Programmgestaltung auszeichnet. In ihrem Essener Konzert machen die Musiker die Affinität von Dmitri Schostakowitsch zu Johann Sebastian Bach sinnlich erfahrbar, indem sie Auszüge aus den 24 Präludien und Fugen des russischen Meisters der Moderne mit solchen aus der "Kunst der Fuge" des großen deutschen Barockkomponisten konfrontieren. Für zwei weitere gewichtige Werke Schostakowitschs gesellen sich zu dem Quartett Starsolisten wie der Trompeter Sergei Nakariakov und die russische Pianistenlegende Anatol Ugorski.

Impressum | AGB || facebook twitter

KULTURPARTNER
wdr3
 

TicketCenter

II. Hagen 2 , 45127 Essen
T 02 01 81 22-200
F 02 01 81 22-201
tickets@theater-essen.de
» mehr Infos