26.6.
2015
Freitag | 19:00 Uhr
Stadtgarten

Eintritt frei.

 

Park Sounds
Achtung: Beginn bereits um 19:00 Uhr

19:00 - 20:00 Uhr

Natasha Barrett: Displaced: Replaced: Wet And Gusty
Flying Lotus feat. Niki Randa: Getting There
Gilles Gobeil: Rivage
The Who: Water
Hanne Hukkelberg: Noah
Einstürzende Neubauten: Waiting For The Call
Radiohead: Everything in its right place
Bassfunk: Dance Of The M.
Ludger Brümmer: TroTropforT
Francis Dhomont: Grenouille en rut
James Blake: CMYK
Tipper: Tit For Tat
Led Zeppelin: The Rain Song

Kuratiert und gemischt von Benedikt ter Braak, Florian Gernuß und Thomas Neuhaus.

20:00 - 22:00 Uhr

Bernhard Günter: The Ant Moves The Black And Yellow Carcass
Death Grips: Beware: Guillotine
Unbekannt: Breathing Room
Unbekannt: Mambo a La Braque
Unbekannt: Political Fuck
Bohren und der Club of Gore: Welk
Emanuel Wittersheim: Sehströrung
Institut für Feinmotorik: Alabrys
Popul Vuh: Nosferatu
Kodialk: Pathfinder
Hirsche nicht aufs Sofa: Mutter, von Kunst versteh ich einen Dreck
Beasty Boys: Shambala
Einstürzende Neubauten: Haus der Lüge
Fred Frith: Stick Figures
Portishead: Plastic
Hans Tutschku: Die zerschlagene Stimme
Max Richter: Unbekanntes Stück
Videlly: Coming for me
Merzbow: Merzbeat
Wolfgang Vogt: Raw Umber
Caspar Broetzmann Massaker: Schlaf
Mogwai: Friend of the Night
Bernard Parmegiani: La Découverté de l′ombre
Bernard Parmegiani: Les Portes, ou 1e contrainte I - La BÍte
dis.playce: R7=06.16.975
Sven Väth: An Accident in Paradise
Tim Hecker: The Piano Drop
Akira Rabelais: Eisoptrophobia
Delia Derbyshire/Barry Bermange: Falling
Godspeed You! Black Emporer: Dead Flag Blues
Ryoji Ikeda: Channel X
Pink Floyd: Verschiedene Titel

Kuratiert und gemischt von Emanuel Wittersheim und Nicolás Kretz.

Elektronische Klänge verwandeln den Essener Stadtgarten in einen außergewöhnlichen Ort: Von Montag, 22. Juni bis Freitag, 26. Juni 2015 lädt die Philharmonie Essen jeweils von 20 bis 22 Uhr zu den "Park Sounds" ein, die erneut von RWE Deutschland gefördert werden. Zum bewährten "Park Sounds"-Team gehört auch in diesem Jahr das Institut für Computermusik und Elektronische Medien (ICEM) der Folkwang Universität der Künste. Die Professoren des Instituts stellen gemeinsam mit ihren Studierenden das musikalische Programm zusammen. Dabei gilt: Jeder Abend klingt anders. Bei freiem Eintritt haben die Besucher also ausreichend Gelegenheit, sich von den neuen Klängen im Park inspirieren zu lassen. RWE Deutschland stellt dafür wieder mehr als einhundert Liegestühle und rund 60 Sitzsäcke zur Verfügung.

Neu: Fotoaktion - Gewinner erhält einen Fatboy
Premiere bei den "Park Sounds": RWE und die Philharmonie Essen laden die gesamte Woche über zu einer Fotoaktion ein. Für die Bewerbung der "Park Sounds" im kommenden Jahr werden Bilder ge-sucht, die die einmalige Atmosphäre im Stadtgarten einfangen. Eine Jury, bestehend aus Mitarbeitern von RWE und der Philharmonie, wählen die drei besten Motive aus. Zu gewinnen gibt es unter anderem eines der beliebten blauen "Park Sounds"-Sitzkissen (Fatboy). Teilnahme ab 22. Juni 2015 unter www.rwe.com/parksounds.

Nach dem Pfingststurm 2014: Neue Bäume im Stadtgarten
Im vergangenen Jahr mussten die 2011 ins Leben gerufenen "Park Sounds" erstmals eine Pause einlegen; die Schäden des Pfingststurms Ela ließen keine Veranstaltungen im Stadtgarten zu. Inzwi-schen hat die Stadt Essen den Park wieder hergerichtet und dabei etliche neue Bäume gepflanzt. Um die passende Naturkulisse für die "Park Sounds" wieder herzustellen, hat sich RWE Deutschland an dieser Pflanzaktion beteiligt und eine Kobushi-Magnolie auf der großen Wiese gespendet.


Stadtgarten Essen, Huyssenallee 53, 45128 Essen, Eintritt frei

Eine Kooperation der Philharmonie Essen mit dem ICEM (Institut für Computermusik und elektronische Medien) der Folkwang Universität der Künste.

rwe

Gefördert von der RWE Deutschland AG.

Impressum | AGB || facebook twitter

KULTURPARTNER
wdr3
 

TicketCenter

II. Hagen 2 , 45127 Essen
T 02 01 81 22-200
F 02 01 81 22-201
tickets@theater-essen.de
» mehr Infos