18.10.
2015
Sonntag | 16:30 Uhr
Alfried Krupp Saal
Konzertende:

gegen 19:00 Uhr.

15/16 Abo 03 Große Chorwerke

Preise (€): 15,- / 30,- / 35,- / 45,- / 50,- / 55,- zzgl. 10% Systemgebühr.

 

In Residence: Philippe Herreweghe
Schumann-Szenen
Schumann: "Das Paradies und die Peri"

Carolyn Sampson, Peri
Christina Landshamer, Jungfrau
Wiebke Lehmkuhl, Der Engel
Maximilian Schmitt, Erzähler, Jüngling
Andrè Schuen, Gazna, Ein Mann
Chor des Collegium Vocale Gent
Orchestre des Champs-Élysées
Philippe Herreweghe, Dirigent

Robert Schumann
"Das Paradies und die Peri", op. 50

16:30 Uhr "Die Kunst des Hörens" - Konzerteinführung durch Philippe Herreweghe mit Orchester
17:00 Uhr Konzert

Robert Schumann bezeichnete "Das Paradies und die Peri" mehrfach als seine beste Arbeit und nannte diese ein "Oratorium, aber nicht für den Betsaal - sondern für heitere Menschen". Die ausdrucksvolle musikalische Erzählung von einem in Ungnade gefallenen feenhaft-engelsgleichen Wesen der persischen Mythologie endet im strahlenden Jubel darüber, durch die Gabe der Träne eines reuigen Sünders wieder Eingang ins Paradies zu finden. Die für ihre lyrische Durchschlagskraft gefeierte englische Sopranistin Carolyn Sampson führt in der Titelrolle ein durchweg jugendliches Solistenquintett der Spitzenklasse an. Der belgische Dirigent Philippe Herreweghe, in dieser Spielzeit Artist in Residence an der Philharmonie Essen, hat sich mit den auf ihn eingeschworenen Ensembles längst auch einen Namen als elanvoller Originalklangspezialist für die Musik der Romantik gemacht.

kulturstiftung-essenacps-stiftung

Gefördert von der Kulturstiftung Essen.
Förderer der Künstlerresidenz von Philippe Herreweghe: Alfred und Cläre Pott-Stiftung.

Impressum | AGB || facebook twitter

KULTURPARTNER
wdr3
 

TicketCenter

II. Hagen 2 , 45127 Essen
T 02 01 81 22-200
F 02 01 81 22-201
tickets@theater-essen.de
» mehr Infos