10.5.
2014
Samstag | 17:00 Uhr
RWE Pavillon
Veranstalter:

Stiftung Klavier-Festival Ruhr.

Einheitspreis (€): 6,- / 4,- (ermäßigt) inkl. Gebühren.

 

"Das machen wir doch mit links! - Zwischen Chance und Handicap"

Leon Fleisher
Prof.Dr. Eckart Altenmüller
Wolfram Goertz, Moderation

Den "einarmigen Banditen" aus der Spielhölle kennen wir alle, einarmige oder einhändige Pianisten aber kennt kaum jemand. Dabei gibt es weltberühmte Musiker, die das Musizieren mit der linken Hand zu meisterhafter Kultur gebracht haben - und gewiss haben viele von uns im Radio schon den Zusatz "für die linke Hand" nach einem Klavierstück gehört. Der bekannteste einarmige Musiker der Vergangenheit ist der Österreicher Paul Wittgenstein (1887-1961), der im Ersten Weltkrieg durch eine Verletzung den rechten Arm verlor, aber unverdrossen mit links konzertierte und namhafte Komponisten um Spezialwerke bat, darunter Paul Hindemith, Maurice Ravel, Sergej Prokofjew oder Richard Strauss. In unserer Zeit ist es vor allem der US-amerikanische Pianist Leon Fleisher, den eine neurologische Erkrankung im Bereich der rechten Hand, eine sogenannte Musikerdystonie, zum Umlernen auf linkshändiges Repertoire zwang. Erst neue Therapiemöglichkeiten (etwa mit dem Nervengift Botulinumtoxin) ermöglichen es Fleisher wieder, beidhändig zu spielen. Über die Besonderheit dieses Repertoires und die Herausforderung des Musizierens mit nur einer Hand diskutiert Wolram Geortz gemeinsam mit Leon Fleisher und dem Neurowissenschaftler Eckart Altenmüller.

Veranstaltungsende gegen 18:00 Uhr.

Impressum | AGB || facebook twitter

KULTURPARTNER
wdr3
 

TicketCenter

II. Hagen 2 , 45127 Essen
T 02 01 81 22-200
F 02 01 81 22-201
tickets@theater-essen.de
» mehr Infos