15.3.
2015
Sonntag | 11:00 Uhr
Alfried Krupp Saal
Konzertende:

gegen 12:15 Uhr.

14/15 Abo 10 Sonntagsmatinee Essener Jugendstil

Einheitspreis (€): 16,- zzgl. 10% Systemgebühr.

 

Essener Jugendstil
Igor Levit & Narek Hakhnazaryan

Narek Hakhnazaryan, Violoncello
Igor Levit, Klavier

Robert Schumann
Fantasiestücke für Violoncello und Klavier, op. 73
Ludwig van Beethoven
Sonate Nr. 3 A-Dur für Violoncello und Klavier, op. 69
Dmitri Schostakowitsch
Sonate d-Moll für Violoncello und Klavier, op. 40

Fernab der üblichen Markt-Mechanismen hat sich Igor Levit in die Reihe der interessantesten Musiker seiner Generation gespielt. Er hat nicht beim erstbesten CD-Angebot zugesagt, sondern sich bewusst Zeit gelassen und erst einmal mit seinen ausgefeilten Interpretationen in den Konzertsälen für Aufsehen gesorgt. Levit stammt aus Nischni Nowgorod, dem ehemaligen Gorki, wo schon Mili Balakirew, Grigori Ginsburg, Vladimir Ashkenazy und zuletzt Daniil Trifonov her stammen - ein musikalisch fruchtbarer Boden also. Er hatte noch nicht einmal das Examen in der Tasche, als eine der großen deutschen Tageszeitungen ihn zu einem "der großen Pianisten dieses Jahrhunderts" ausrief. In Essen tritt er mit dem in Armenien geborenen Cellisten Narek Hakhnazaryan auf, den die "Washington Post" kürzlich als "Phänomen der Saison" adelte.

Im Anschluss findet ein Künstler-Gespräch im Foyer statt.
Die Künstler signieren im Anschluss an das Gespräch.

Impressum | AGB || facebook twitter

KULTURPARTNER
wdr3
 

TicketCenter

II. Hagen 2 , 45127 Essen
T 02 01 81 22-200
F 02 01 81 22-201
tickets@theater-essen.de
» mehr Infos