13.3.
2016
Sonntag | 17:00 Uhr
Alfried Krupp Saal
Konzertende:

gegen 19:00 Uhr.

15/16 Abo 07 Kammermusik

Einheitspreis (€): 30,- zzgl. 10% Systemgebühr.

 

Artemis Quartett

Artemis Quartett
    Vineta Sareika, Violine
    Anthea Kreston, Violine
    Gregor Sigl, Viola
    Eckart Runge, Violoncello

Leos Janácek
Streichquartett Nr. 1 "Kreutzersonate"
Ludwig van Beethoven
Streichquartett Nr. 7 F-Dur, op. 59 Nr. 1
Edvard Grieg
Streichquartett g-Moll, op. 27

Das renommierte Artemis Quartett ist erstmals seit acht Jahren wieder in der Philharmonie Essen zu erleben. Ausgewählt hat es dafür unter anderem Ludwig van Beethovens Streichquartett Nr. 7 F-Dur, op. 59 Nr. 1 und damit eines der bedeutendsten Werke für diese Gattung. Darüber hinaus stehen Leoš Janá?eks Streichquartett Nr. 1 und Edvard Griegs Streichquartett g-Moll, op. 27 auf dem Programm.
Das Artemis Quartett schlägt an jenem Wochenende ein neues Kapitel in seiner mittlerweile 27-jährigen Geschichte auf. Das Konzert in Essen sowie das Gastspiel einen Tag zuvor in Eindhoven bestreitet die Formation zum ersten Mal in neuer Besetzung: Anfang des Jahres konnten Vineta Sareika (Violine), Gregor Sigl (Viola) und Eckart Runge (Violoncello) die amerikanische Violinistin Anthea Kreston in ihrer Viererrunde willkommen heißen. Der Wechsel war nach dem unerwarteten Tod des Bratschisten Friedemann Weigle, dessen Part nun der frühere Geiger Gregor Sigl eingenommen hat, notwendig geworden. Man darf davon ausgehen, dass das Artemis Quartett auch in dieser Besetzung seine beeindruckende Erfolgs-geschichte fortsetzen wird. Erst im vergangenen Jahr wurde das Ensemble mit dem Jahrespreis der deutschen Schallplattenkritik und einem ECHO-Klassik-Preis ausgezeichnet.

Im Anschluss an das Konzert werden die Mitglieder des Artemis Quartetts am CD-Shop Proust in der Wandelhalle signieren.

Impressum | AGB || facebook twitter

KULTURPARTNER
wdr3
 

TicketCenter

II. Hagen 2 , 45127 Essen
T 02 01 81 22-200
F 02 01 81 22-201
tickets@theater-essen.de
» mehr Infos