4.5.
2016
Mittwoch | 20:00 Uhr
Alfried Krupp Saal
Konzertende:

gegen 21:45 Uhr.

15/16 Abo 01 Sinfonische Höhepunkte

Preise (€): 17,- / 45,- / 60,- / 80,- / 100,- / 125,- zzgl. 10% Systemgebühr.

 

Andris Nelsons
Kristine Opolais
Boston Symphony Orchestra

Kristine Opolais, Sopran
Boston Symphony Orchestra
Andris Nelsons, Dirigent

Dmitri Schostakowitsch
"Hamlet" – Schauspielmusik nach Shakespeare, op. 32a (Auswahl)
Sergej Rachmaninow
"Zdes hhorosho" (Wie schön dieser Platz), op. 21 Nr. 7
Pjotr I. Tschaikowski
Tatjanas Briefszene aus der Oper "Eugen Onegin"
Claude Debussy
"La mer – Trois esquisses symphoniques"
Maurice Ravel
"La valse – Poème choréographique" für Orchester

Wenn schon der internationale Konzertbetrieb so angelegt ist, dass die Musiker viel und weit reisen müssen, sind sie meist froh, wenn es an ausgewählten Orten zu einer Familienzusammenführung kommt. Etwa in Essen, wenn Andris Nelsons und Kristine Opolais gemeinsam auftreten - im Rahmen der Europa-Tournee des Boston Symphony Orchestras. Kristine Opolais zählt längst zur Riege der bedeutenden Sopranistinnen unserer Zeit, spätestens nachdem sie 2014 für Anna Netrebko bei einer Puccini-Produktion an der Bayerischen Staatsoper eingesprungen war. Ihr Motto spiegelt ihre Einstellung und ihre Motivation: "In der Oper hast du drei Stunden auf der Bühne - und keine Zeit zu verschwenden." Eigentlich wollte Opolais Pop-Sängerin werden, doch über den Umweg des Chorsingens schaffte sie es in die Spitze der Opernliga. Ihr Mann Andris Nelsons ist neben ihrem gemeinsamen Konzert auch am 20. Februar 2016 in der Philharmonie Essen zu erleben.

Logo der National-Bank

Gefördert von der NATIONAL-BANK AG.

Impressum | AGB || facebook twitter

KULTURPARTNER
wdr3
 

TicketCenter

II. Hagen 2 , 45127 Essen
T 02 01 81 22-200
F 02 01 81 22-201
tickets@theater-essen.de
» mehr Infos