28.4.
2016
Donnerstag | 20:00 Uhr
Alfried Krupp Saal
Veranstalter:

Stiftung Klavier-Festival Ruhr.

Konzertende:

gegen 22:00 Uhr.

Preise (€): 20,- / 30,- / 35,- / 40,- / 45,- inkl. Gebühren.
15 % Rabatt für Abonnenten der Sinfoniekonzerte der Essener Philharmoniker.

 

Gerhard Oppitz
Essener Philharmoniker

Gerhard Oppitz, Klavier
Essener Philharmoniker
Karl-Heinz Steffens, Dirigent

Max Reger
Variationen und Fuge über ein Thema von Mozart, op. 132
Max Reger
Klavierkonzert f-Moll, op. 114

Schon früh galt Essen als ein Zentrum für die Musik Max Regers. So fand hier 1926 ihm zu Ehren ein Fest mit weltberühmten Interpreten statt: Mit den Essener Philharmonikern spielte Adolf Busch das Violinkonzert und Rudolf Serkin das Klavierkonzert. 2016 erinnert das Klavier-Festival Ruhr an den 100. Todestag von Max Reger mit einem besonderen Konzert. Denn für die Aufführung seines 1910 komponierten Klavierkonzerts könnte es keinen idealeren Pianisten geben als Gerhard Oppitz. Der ehemalige Schüler von Wilhelm Kempff hat schließlich nicht nur als Beethoven- und Brahms-Interpret Maßstäbe gesetzt. Seine Einspielung des höchst anspruchsvollen Reger-Konzerts aus dem Jahr 1985 mit den Bamberger Symphonikern zählt neben der von Serkin weiterhin zu den Jahrhundertaufnahmen. Begleitet wird Oppitz von den Essener Philharmonikern, mit denen er bereits 1996 das Stück gespielt hat. Am Pult steht Karl-Heinz Steffens, der mit den "Mozart-Variationen" zudem Regers meistgespieltes Orchesterwerk dirigiert.

Impressum | AGB || facebook twitter

KULTURPARTNER
wdr3
 

TicketCenter

II. Hagen 2 , 45127 Essen
T 02 01 81 22-200
F 02 01 81 22-201
tickets@theater-essen.de
» mehr Infos