13.5.
2016
Freitag | 20:00 Uhr
Alfried Krupp Saal
Veranstalter:

Stiftung Klavier-Festival Ruhr.

Konzertende:

gegen 22:00 Uhr.

Preise (€): 10,- / 25,- / 35,- / 65,- / 75,- / 85,- inkl. Systemgebühr.
10% Frühbucherrabatt von 17.11.2015 bis 15.1.2016.

 

Krystian Zimerman

Krystian Zimerman, Klavier

Franz Schubert
Sonate Nr. 20 A-Dur, D 959
Karol Szymanowski
Mazurka op.50 Nr.13
Karol Szymanowski
Mazurka op.50 Nr.14
Karol Szymanowski
Mazurka op.50 Nr.15
Karol Szymanowski
Mazurka op.50 Nr.16
Franz Schubert
Sonate B-Dur, op. posth., D 960

Jeder Klavierabend von Krystian Zimerman ist etwas ganz Besonderes. Nicht nur, weil der polnische Meisterpianist höchstens 50 Konzerte im Jahr gibt, um seinen höchsten Qualitätsansprüchen gerecht zu werden. Zimerman offenbart selbst in scheinbar bekanntesten Werken der Klavierliteratur eine bis dahin so nie erwartete Tiefe und Schönheit. "Ich spiele nicht die Noten, ich spiele den Grund, warum ein Komponist die Noten geschrieben hat", so sein enorm anspruchsvolles künstlerisches Selbstverständnis. Und wie bewundernswert er dieses Credo seit seinem spektakulären Gewinn des Warschauer Chopin-Wettbewerbs im Jahr 1975 in die Tat umgesetzt hat, weiß auch das Publikum des Klavier-Festivals Ruhr zu bestätigen. So bedankte sich der 2014 mit dem Preis des Klavier-Festivals ausgezeichnete Zimerman mit einem beeindruckenden Beethoven-Abend, an dem er die drei letzten Klaviersonaten aufregend neu erkundete. Für sein neuerliches Gastspiel bringt der Perfektionist Zimerman diesmal aber nicht nur einmal mehr seinen eigenen Flügel mit. Nach seiner (natürlich gefeierten) Einspielung der acht "Impromptus" im Jahr 1991 widmet er sich dem Klaviersonaten-Schöpfer Franz Schubert - und dafür hat er die beiden letzten großen, so ungemein anrührenden Klavierdramen und Schwanengesänge Schuberts ausgewählt.

Impressum | AGB || facebook twitter

KULTURPARTNER
wdr3
 

TicketCenter

II. Hagen 2 , 45127 Essen
T 02 01 81 22-200
F 02 01 81 22-201
tickets@theater-essen.de
» mehr Infos