Hanna-Elisabeth Müller

Hanna-Elisabeth Müller © Chris Gonz

Aufgehender Stern am Opernhimmel

Die junge Sopranistin Hanna-Elisabeth Müller ist längst keine Nachwuchssängerin mehr. Der aufgehende Stern am Opernhimmel glänzte schon zu einem frühen Zeitpunkt ihrer Karriere als Pamina in Mozarts “Die Zauberflöte” am Teatro dell’Opera di Roma, bevor sie zur Spielzeit 2012/2013 als festes Mitglied an der Bayerischen Staatsoper engagiert wurde. 2014 wurde sie mit ihrem sensationellen Debüt als Zdenka in Richard Strauss’ “Arabella” an der Seite von Renée Fleming und Thomas Hampson unter der Leitung von Christian Thielemann als Entdeckung der Salzburger Osterfestspiele gefeiert und von der Zeitschrift “Opernwelt” als Nachwuchskünstlerin des Jahres 2014 ausgezeichnet.

Porträt mit drei Konzerten

In Essen war sie im Jahr 2015 bereits mit einem Liedprogramm zu Gast. In der Spielzeit 2016/2017 widmet ihr die Philharmonie Essen ein Porträt mit drei Konzerten, die ihre facettenreiche Gesangskunst spiegeln: Gemeinsam mit den Essener Philharmonikern präsentiert sie Orchesterlieder von Richard Strauss, und ihre Klavierpartnerin Juliane Ruf begleitet sie zu Werken von Arnold Schönberg und Robert Schumann. Ein großer Opernabend beschließt dieses abwechslungsreiche Künstlerporträt.

Die Konzerte

1. Sinfoniekonzert der Essener Philharmoniker
Don Juan
Do 22.09.2016
Fr 23.09.2016
» mehr

Hanna-Elisabeth Müller
Liederabend
So 06.11.2016
» mehr

Ein Opernabend mit Hanna-Elisabeth Müller
Do 16.02.2017
» mehr

Impressum | AGB || facebook twitter

KULTURPARTNER
wdr3
 

TicketCenter

II. Hagen 2 , 45127 Essen
T 02 01 81 22-200
F 02 01 81 22-201
tickets@theater-essen.de
» mehr Infos